Startseite | Impressum | Kontakt | Haftungsausschluss | Kennenlernangebote | AGB | Datenschutz | Hilfe | Versand | Widerrufsrecht

Projektdetails

Herzlich willkommen auf der Projektseite

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für Ihr Interesse. Werden Sie aktiv ! Denn die bevorstehende Situation der direkten und indirekten Tourismusförderung wird zeitnah zu Ende gehen.

Bereits in 2013 werden einige EU-Förderprogramme schrittweise auslaufen, ohne dass es für viele Regelungen Folgelösungen geben wird. Die Reduzierungen liegen für viele Bundesländer im Milliardenbereich ! Parallel dazu werden auch bundesweite Finanzierungsprogramme (zum Beispiel Aufbau Ost und andere Zuweisungen) reduziert.

Berücksichtigen Sie dabei, dass jedem Fördereuro auch ein "Verwaltungseuro" entgegensteht. Man wird die jahrelang aufgebauten Verwaltungsstrukturen nicht kurzfristig abbauen können und wollen. Damit sind die reduzierten EU-Mittel zusätzlich belastet.

Für touristische Regionalverbände führt das zu einer drastischen Reduzierung ihrer Handlungsspielräume. Je nach Struktur wird das 50 % und mehr des bisherigen Volumens betragen. Stellen Sie sich vor, die Vertriebs- und Marketingaktionen Ihrer Region oder für Ihr Unternehmen werden in diesem Verhältnis zurückgefahren. Die Auswirkungen werden Sie zeitnah durch Gäste- und Umsatzrückgang spüren.

In 2013 beginnt die Wirkung von Basel III. Demzufolge haben die Banken eine höhere Eigenkapitalquote für Kredite vorzuhalten. Fachexperten schätzen, dass die Gewerbekredite und Kontokorrentlinien um zirka 30 % reduziert. Das trifft zusätzlich die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Das Rating im Hotel- und Gastrobereich ist ohnehin problematisch.

Sie erkennen, es wird stürmisch für den Tourismus !

Unser Lösungsansatz für Sie

Im Netzwerk entwickeln und organisieren Sie systematische und nachhaltige Marketing- und Vertriebsmaßnahmen, die für jeden Partner eine Auslastungsstabilisierung und -steigerung bewirken. Das langfristig angelegte Konzept beinhaltet folgende Komponenten:

  • Alleinstellungsmerkmal für die Region und jeweiligen Partner
  • Synergien im strategischen und operativen Geschäft
  • überregionale Vertriebsvernetzung über verschiedene Wege
  • transparentes Kostencontrolling und wenn gewünscht Benchmarking
  • wirtschaftliche Stabilisierung auch schwacher Netzwerkpartner
  • Strategie zur Insolvenzvermeidung und Risikoabsicherung
  • Aufbau eines gemeinsamen Risikofonds und Marketing-Budget-Zuschuss

Projektphasen

Die Umsetzung erfolgt in drei Projektphasen, die von jedem Partner individuell in Anspruch genommen werden können. Im Wesentlichen geht es um eine analytische Auswertung der bisher durchgeführten Aktivitäten mit einer kritischen Würdigung. Im Rahmen der Befragungen werden dann die partnerindividuellen Gegebenheiten und daraus möglichen Netzwerkstrategien analysiert.

Die Kosten für den Befragungsaufwand werden durch die EU mit bis zu 75 % gefördert (abhängig von der Region und den beteiligten Partnern). Durch eine effiziente Vorgehensweise kommen auf Sie nur geringe Eigenkosten zu. Die durch Sie beizusteuernden Unterlagen und Beteiligung an Gesprächen haben wir auf ein Mindestmaß konzentriert.

Lesen Sie hier die Details : (Bitte anklicken zum Aufklappen)

Für jeden teilnehmenden Partner werden die Vertriebs- und Marketingmaßnahmen der letzten drei Jahre analysiert. Dies erfolgt auf Basis einer Onlinebefragung und anschließenden Diskussion. Ihre bereitgestellten Werbemittel sind ebenfalls Bestandteil der Analyse.

Für eine eventuell bestehende Vertriebsgemeinschaft (Verein, Verband, Arbeitsgemeinschaft) wird die o.g. Analyse separat durchgeführt.

Die Leistungen im Einzelnen:

  • Onlinebefragung der bisher durchgeführten Aktivitäten
  • Sammlung der genutzten Werbemittel
  • individuelles Einzelgespräch zur Abfrage und Vertiefung der Strategie
  • Analyse der vorhandenen Alleinstellungsmerkmale
  • Integration der Partneraktivitäten in einen gemeinsamen Marketingplan
  • Entwicklung betriebsindividueller Handlungsparameter

Kosten

Je Partner entsteht eine Pauschalgebühr für diese Phase von 1.295 €, die je nach Region mit 50% bzw. 75 % durch einen EU-Förderung bezuschusst werden kann. Die Kriterien dafür orientieren sich an der KMU-Definition (u.a. < 250 Mitarbeiter, < 50 Mio. Umsatz, < 200.000 € EU-Förderung in den letzten drei Jahren). Somit entstehen tatsächliche Kosten von 647,50 € bzw. 323,75 € für die erste Phase. Die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig und werden gesondert berechnet.

Für unsere Aktivitäten in der Projektumsetzung haben wir Restfördermittel erhalten. Somit stehen für die Projekte, die in 2012 begonnen werden, zusätzlich 500 € je teilnehmendem Partner zur Verfügung. Je Partner reduzieren sich die Gebühren für diese Phase auf 795 €, die je nach Region mit 50% bzw. 75 % durch einen EU-Zuschuss nachträglich erstattet werden können. Die Kriterien dafür orientieren sich an der KMU-Definition (d.h. < 250 Mitarbeiter, < 50 Mio. Umsatz, < 200.000 € EU-Förderung in den letzten drei Jahren). Somit entstehen tatsächliche Kosten von 397,50 € bzw. 198,75 € für das Projekt. Die Mehrwertsteuer sind nicht förderfähig und werden gesondert berechnet.

Zahlungsabwicklung
Erfahrungsgemäß dauert diese Projektphase drei Monate. Da wir oft die angespannte Finanzlage im Hotel- und Gastrobereich kennen, erleichtern wir Ihnen Ihre Entscheidung und bieten 2 Alternativen:

A. Die Projektgebühr ist komplett in einer Summe zu Beginn zahlbar.

B.
Die Projektgebühr ist in drei Raten zahlbar.

Mit dem Abschlussbericht und den Zahlungsnachweisen stellen wir für Sie den Antrag auf EU-Förderung. Der Zuschuss wird von der Behörde direkt auf Ihr Konto erstattet.

Wir reduzieren unseren Kostenaufwand zudem dadurch, dass Sie jeweils vier Projektpartner zu den Auswertungsgesprächen bitten. Wir kommen zu Ihnen und führen die Gespräche in Kleingruppen durch. Fahrtkosten stellen wir nicht gesondert in Rechnung, Sie übernehmen lediglich die Verpflegungs- und eventuell Übernachtungskosten für uns.

Die Rechnungsstellung erfolgt mit dem Einrichten des Online-Kontos für die Analyse und vor den Gesprächen in Ihrem Hause.

Für jeden teilnehmenden Partner werden die kaufmännischen Strukturen und Wirtschaftsdaten ausgewertet. Dieser Schritt erfolgt auf Basis bereit gestellter BWA-Unterlagen oder Auswertungen. Eine vertrauliche Bearbeitung wird schriftlich zugesichert und nur nach Zustimmung für das Netzwerkprojekt genutzt. Soweit notwendig, ist eine telefonische oder weitere persönliche Fachdiskussion oder Rückfrage vorgesehen.

Für eine eventuell bestehende Vertriebsgemeinschaft (Verein, Verband, Arbeitsgemeinschaft) wird die o.g. Analyse separat durchgeführt.

Die Leistungen im Einzelnen:

  • Auswertung der BWA- und Finanzdaten
  • Definition einer Benchmarkstruktur
  • Entwicklung betriebsindividueller Handlungsparameter
  • Aufarbeitung eines Kalkulationsmodells für das zentrale Marketing-Budget

Kosten

Je Partner entsteht eine Pauschalgebühr für diese Phase von 1.295 €, die je nach Region mit 50% bzw. 75 % durch einen EU-Förderung bezuschusst werden kann. Die Kriterien dafür orientieren sich an der KMU-Definition (u.a. < 250 Mitarbeiter, < 50 Mio. Umsatz, < 200.000 € EU-Förderung in den letzten drei Jahren). Somit entstehen tatsächliche Kosten von 647,50 € bzw. 323,75 € für die zweite Phase. Die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig und werden gesondert berechnet.

Für unsere Aktivitäten in der Projektumsetzung haben wir Restfördermittel erhalten. Somit stehen für die Projekte, die in 2012 begonnen werden, zusätzlich 500 € je teilnehmendem Partner zur Verfügung. Je Partner reduzieren sich die Gebühren für diese Phase auf 795 €, die je nach Region mit 50% bzw. 75 % durch einen EU-Zuschuss nachträglich erstattet werden können. Die Kriterien dafür orientieren sich an der KMU-Definition (d.h. < 250 Mitarbeiter, < 50 Mio. Umsatz, < 200.000 € EU-Förderung in den letzten drei Jahren). Somit entstehen tatsächliche Kosten von 397,50 € bzw. 198,75 € für das Projekt. Die Mehrwertsteuer sind nicht förderfähig und werden gesondert berechnet.

Zahlungsabwicklung
Erfahrungsgemäß dauert diese Projektphase drei Monate. Da wir oft die angespannte Finanzlage im Hotel- und Gastrobereich kennen, erleichtern wir Ihnen Ihre Entscheidung und bieten 2 Alternativen:

A. Die Projektgebühr ist komplett in einer Summe zu Beginn zahlbar.

B. Die Projektgebühr ist in drei Raten zahlbar.


Mit dem Abschlussbericht und den Zahlungsnachweisen stellen wir für Sie den Antrag auf EU-Förderung. Der Zuschuss wird von der Behörde direkt auf Ihr Konto erstattet.

Wir reduzieren unseren Kostenaufwand zudem dadurch, dass Sie jeweils vier Projektpartner zu den Auswertungsgesprächen bitten. Wir kommen zu Ihnen und führen die Gespräche in Kleingruppen durch. Fahrtkosten stellen wir nicht gesondert in Rechnung, Sie übernehmen lediglich die Verpflegungs- und eventuell Übernachtungskosten für uns.

Die Rechnungsstellung erfolgt mit dem Einrichten des Online-Kontos für die Analyse und vor den Gesprächen in Ihrem Hause.

Aus den Ergebnissen der Partneranalysen und gegebenenfalls der Auswertung gemeinsamer Aktivitäten (im Verein, Verband) zeigen wir Ihnen die zentralen Möglichkeiten der Marketingoptimierung, Finanzierung und nachhaltig wirkenden Vertriebssteigerung auf. Dazu veranstalten wir gemeinsam mit Ihnen einen Workshop, in dem wir die Ergebnisse und Lösungsansätze gemeinsam mit den Anwensenden diskutieren. Unabhängig davon stellen wir allen teilnehmenden Projektpartnern die Ergebnisse kostenfrei zur Verfügung.

Für den Workshop fallen lediglich Ihre Veranstaltungskosten und gegebenenfalls eine Übernachtung für unsere Referenten an.

Die Inhalte werden sein:

  • Strukturen für eine optimale Vertriebs- und Marketingstrategie
  • Eckpunkte für einen Netzwerk-Marketingplan
  • ideale Vertriebsaktivitäten und PR-Maßnahmen
  • Budget- und Kostenstrukturen
  • Aufbau eines zentralen Marketing-Budgets

Kosten

Für die Phase 3 - Netzwerkanalyse und Entwicklung der Umsetzungsstrategie fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Wir gehen davon aus, dass Sie vor Ort über alle Marketing- und Vertriebskompetenzen verfügen. Das gemeinsam erarbeitete Konzept können Sie problemlos mit eigenen Kräften umsetzen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie jedoch gerne auch hier und unterbreiten Ihnen dazu ein individuelles und attraktives Angebot. Die Kosten werden in der Regel ebenfalls über Beraterzuschüsse mit 50% bzw. 75% gefördert.

Ziel des Projektes ist der Aufbau einer gemeinschaftlichen und nachhaltig wirkenden Marketing-Budget-Finanzierung. Denkbar sind bei einer Teilnahme von 20 Netzwerkpartnern jährliche Zuschüsse von 25 - 30.000 € in der Startphase, ohne die eigene Liquidität zu belasten. Über einen Gesamtzeitraum von 10 Jahren entstehen durch dieses Projekt Marketingmittel pro Netzwerkpartner von zirka 50.000 €, ohne Fördermittelabhängigkeit !

  • Phase 1 - Analyse der bestehenden Marketingmaßnahmen
  • Phase 2 - Analyse der wirtschaftlichen IST- und Strukturdaten
  • Phase 3 - Entwicklung sinnvoller Netzwerkmaßnahmen zum Marketing und Finanzierung
  • Phase 4 - (optional) Umsetzungsbegleitung
Kostenübersicht Bei einem Projektbeginn in 2012 Bei einem Projektbeginn in 2013
Phase 1 795 € 1.295 €
Phase 2 795 € 1.295 €
Phase 3 enthalten enthalten
Phase 4 optional optional
Gesamtkosten 1.590 € 2.590 €
Gesamtkosten bei 50 % EU-Förderung 795 € 1.295 €
Gesamtkosten bei 75 % EU-Förderung * 397,50 € 647,50 €

* Die EU-Förderung von 75 % gilt in den neuen Bundesländern und im Landkreis Lüneburg.

Mögliche Zahlungsweise:

A. Die Projektgebühr ist komplett in einer Summe zu Beginn zahlbar.

B. Die Projektgebühr ist in drei Raten zahlbar.


Mindestens vier Projektpartner sind für ein Netzwerkprojekt notwendig.


Es ist zeit zum Handeln

Kleine Unternehmen können ihre Marktkraft durch Vernetzung erheblich und nachhaltig steigern. Das fördert die EU mit verschiedenen "Clusterprogrammen". Wir haben für Sie die umfangreichen Förderbestimmungen geprüft, geklärt und ins "Unternehmerdeutsch" übersetzt.

Sie haben gemeinsam die Chance, einen Wettbewerbsvorteil gegenüber 56.000 Mitbewerbern in Deutschland (DTV 12/2012 Beherbergungsbetriebe > 8 Betten) zu erreichen. Jährlich melden 1,5 Prozent der aktuell bestehenden 248.000 Hotel- und Gastronomiebetriebe eine Insolvenz an. Das sind 3.720 Unternehmenszusammenbrüche zu viel !

Der Nutzen für Sie

  • Ihre Marketing- und Vertriebsmaßnahmen der letzten drei Jahre werden analysiert und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit bewertet
  • Sie erhalten betriebsindividuelle Handlungsparameter und Umsetzungsvorschläge zur Erhöhung Ihrer Auslastung
  • für die Netzwerkarbeit entsteht ein zielführender Marketingplan mit konkreten Umsetzungsempfehlungen
  • wir zeigen Ihnen Wege für einen Marketing-Budget-Zuschuss auf, der Ihre Betriebskosten nicht belastet
  • Sie reduzieren dadurch Ihre Betriebskosten und erhalten zusätzliche Einsparpotentiale aufgezeigt

Nächste Schritte

Schritt 1
Bitte laden Sie sich das Projektvertragsformular herunter. Word-Formular zum Ausfüllen [196 KB] oder PDF-Formular [127 KB]

Schritt 2
Arbeiten Sie es durch und stimmen Sie gegebenenfalls Ihre Fragen mit uns telefonisch unter (0331) 58815998 ab. Unterzeichnen Sie den Projektvertrag und senden diesen vorab an unsere Projekt-Mailadresse mbz@fiturum.de. Das Original schicken Sie bitte per Post zur Gegenzeichnung an unsere angegebene Adresse (finden Sie auf dem Formular).

Schritt 3
Wir bestätigen den Projektvertrag und stimmen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise ab.

Wichtiger Hinweis !
Eine gemeinsame Netzwerkberatung ist erst ab vier Projektpartnern möglich. Die Gesamtzahl ist nicht limitiert.

Einsendeschluss für die Projekte 2012 ist der 31. Oktober 2012.

Gerne stehen wir zu einem Projektvorgespräch vor Ort zur Verfügung. Ihnen entstehen dabei ausschließlich die Reisekosten und ein eventueller Übernachtungsaufwand für die Berater.

Wir möchten mit Ihnen transparent und nachhaltig zum Wohle Ihrer touristischen Aktivitäten arbeiten.

Für Ihr Interesse vielen Dank

Ihr fiturum-Team und Netzwerkpartner